DVB-T2 so scharf wie nie
      DVB-T2   so scharf wie nie

 Fragen und Antworten

 

Was ist DVB-T2 ?

 

Vielleicht kennen sie bereits den Vorläufer von DVB-T2,  DVB-T ( Digital Video Broadcasting – Terrestrial“ zu deutsch etwa „Digitale Videoübertragung / Antennenfernsehen".

Diese Art von Übertragung erfolgt Kabellos via Funkübertragung. Sie eignet sich super für den Hausgebrauch, Camping oder beispielsweise Schrebergarten. Um DVB-T an ihrem Fernseher empfangen zu können benötigen Sie meist nur einen Fernseher, einen Receiver und eine Antenne. Es müssen keine Kabel verlegt werden oder sonstige Montagen vorgenommen werden, wie bei anderen alternativen Empfangstechniken. Der Empfang  von öffentlich-rechtlichen und Privatsendern ist kostenfrei und Deutschlandweit möglich.

 

Mit DVB-T2 ist die digitale Videoübertragung nun auch in HD möglich. Die Übertragung erfolgt weiterhin kabellos mithilfe eines Receivers und einer Antenne, jedoch gibt es zum herkömmlichen DVB-T einen kleinen aber gemeinen Unterschied.

Die öffentlich-Rechtlichen Sender (ARD, ZDF, etc.)  werden nach wie vor kostenfrei übertragen. Allerdings werden die Privaten Sender (RTL, SAT 1, etc.) ab Juni 2017 eine monatliche Gebühr erheben. Viele kennen diese eventuell schon SAT Anlagen mit HD Empfang.

 

Aus diesem Grund sollte man sich vor dem Kauf eines DVB-T2 Receivers entscheiden, was man empfangen möchte, da es im Handel verschiedene DVB-T2 Receiver gibt.

 

Möchte man zukünftig alle Sender in HD empfangen, ist darauf zu achten das der Receiver mit dem Zusatz "freenet TV" versehen ist, da nur diese Modelle durch ein Modul das neue Signal empfangen können. (Die Kosten belaufen sich bei etwa 60-70€ pro Jahr)

(hier einige geeignete Receiver)

 

Mit anderen DVB-T2 Receivern ohne den Zusatz "freenet TV" können Sie hingegen alle öffentlich-rechtlichen Sender in HD empfangen. Dies ist "kostenlos" da sich die Kosten über den Rundfunkbeitrag decken, die pro Haushalt derzeit schon erhoben werden. ( hier einige geeigneten Receiver)

 

 

 

Was muss ich bei Kauf außerdem beachten ?

 

Da DVB-T2 bereits in einigen anderen Ländern empfangbar ist, werden DVB-T2 Receiver auf diversen Plattformen angeboten.
 Jedoch sind viele Geräte für den deutschen DVB-T2 Empfang ungeeignet.

Sie sollten beim Kauf auf das folgende Logo achten.

Dieses Logo muss der Receiver besitzen um das neue DVB-T2 Signal empfangen zu können.

(hier einige geeignete Receiver)

 

 

 

 

 

 

 

Kann ich einen neuen DVB-T2 Receiver an jedem Fernseher anschließen?

 

Antwort: Ja und Nein

 

Beim Kauf eines DVB-T2 Receivers sollten Sie auf die Anschlussmöglichkeit ihres Fernsehers achten.

Neue Geräte verfügen meist schon über einen HDMI Eingang.

 

Alte Geräte (Röhrenfernseher) verfügen nur über einen SCART-Anschluss

folgene Geräte besitzen einen HDMI sowie einen SCART-Anschluss

 

 

Kann ich meine alte Zimmerantenne weiterbenutzen?

 

Antwort: Ja

Die alte Zimmerantenne kann Problemlos weiter benutzt werden.

Wenn du allerdings öfters Störungen auf verschiedenen Sendern hattest, empfiehlt es sich eine Zimmerantenne mit Verstärker zu benutzen. Hier findest du eine kleine Auswahl die ich empfehlen kann.

 

 

 

 

 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© DVB-T2-TEST.DE -- Damit Sie nicht schwarz sehen